NarrenTalk - Der DVDnarr.com Podcast
DVDnarr.com   
Home Forum NarrenTalk (Podcast) Fotogalerie Amazon.de
Suche Hilfe
Registrieren
Benutzername:   Passwort:
Passwort vergessen?
Seiten: [1]   Nach unten
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
Autor Thema: Love Story in Harvard [RC3 Korea]  (Gelesen 18375 mal)
0 Mitgliedern und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seghal
27,3%
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.319


Kampfradler


« am: 01. November 2005 um 00:32 »

Love Story in Harvard
러브스토리 인 하버드 (Ist das gleiche wie oben, nur in koreanischer Schrift)



Südkorea 2004/05
16 Folgen à 60 Minuten
Erstausstrahlung: 22.11.2004 bis 11.01.2005, Montags und Dienstags, 21.55 Uhr
Sender: SBS
Genre: Romance / Drama
Darsteller: Kim Rae-Won, Kim Tae-Hui, Lee Jung-Jin, Kim Min, Jo Hyun, Kang Nam-Gil, Jung Sol-Hee
Drehbuch: Choi Wan Kyu, Song Eun Hye
Website: http://tv.sbs.co.kr/lovestory/
Infolink: http://www.koreanwiz.org/at/drama-harvard.html
DVD: Korea (Test s. u.), Hong Kong
engl. Untertitel: Korea-DVD, Hong Kong-DVD, Fansubs

Inhalt:
Kim Hyun-Woo (Kim Rae-Won) kommt aus Korea in die USA um an der Harvard Law School Rechtswissenschaften zu studieren. Er arbeitet hart dafür, hat es aber dennoch sehr schwer. Vor allem hat er mit Professor Keynes Probleme, bei dem er schon am ersten Tag einen schlechten Eindruck hinterlassen hat. In Harvard begegnet Hyun-Woo mehrfach der sehr hübschen Lee Soo-In (Kim Tae-Hui). Auf Grund ihres Verhaltens nimmt er an, daß sie eine Prostituierte sei. Doch trotzdem beginnt er sich für sie zu interessieren. Doch da gibt es noch einen Rivalen, Hong Jung-Min (Lee Jung-Jin), in der Liebe ebenso wie im Studium...



Kritik:
Die Story hört sich soweit erstmal nach nichts besonderem an, und das ist sie auch nicht. Zudem haben sich einige kleine Fehler eingeschlichen, die in erster Linie daher rühren, daß in Kalifornien gedreht wurde und nicht in Massachusetts. Zudem sind ein paar der Charaktere doch recht schablonenehaft. Doch trotzdem ist es eine wunderschöne Liebesgeschichte, die über die gesamte Laufzeit von rund 17 Stunden immer interessant bleibt und einen irgendwie gefangen nimmt. Die beiden Hauptdarsteller sind sehr gut und tragen sehr viel dazu bei. Zudem bieten die beiden genügend optische Reize für Männlein und Weiblein. Bei den Nebendarstellern ist das etwas gemischter. Einige sind gut, einige leider weniger gut. Die amerikanischen Nebendarsteller sind OK, was bei K-Dramen ja nicht unbedingt selbstverständlich ist. Bei manchen anderen Serien hatte man schon den Eindruck, als wenn die direkt von der Straße weg engagiert wurden. Aber zum Glück ist das hier nicht so. Größtes Manko bei den Schauspielern ist, daß ausgerechnet derjenige Koreaner, der in den USA aufgewachsen sein soll, bei weitem am schlechtesten Englisch spricht. Das kann aber alles eine gute Wertung nicht verhindern, dazu ist die Geschichte einfach zu schön.
8 Narrenkappen



Die getestete DVD:
Herkunft: Südkorea
Hersteller: SBS Productions
Regionalcode: 3
Bild: 1,33:1 Fullscreen NTSC (ist das Originalformat)
Ton: Koreanisch DD2.0 Stereo (224 kbps)
Untertitel: Koreanisch, Englisch (keine UTs beim Bonusmaterial)
Anzahl der Disks: 6
Laufzeit: 1042 Minuten (ohne Bonusmaterial)
Verpackung: Digipak
Erscheinungsdatum: 14.07.2005
UVP: 88000 Won
Freigabe: ab 15

Bild:
Man merkt dem Bild leider deutlich an, daß es mit Fernsehtechnik aufgezeichnet wurde. An feinen Strukturen gibt es Filmmern und einen Regenbogeneffekt. Die Schärfe ist nur mittelmäßig und das Bild wirkt sehr weich. In dunklen Szenen sind Details nur noch sehr schwer zu erkennen. Sehr gut ist hingegen die Farbwiedergabe. Artefakte oder andere kompressionsbedinge Fehler konnte ich nicht ausmachen.  Insgesamt also nur ein mittelmäßiges Bild.
6 Narrenkappen



Ton & Untertitel:
Der Stereo-Ton ist sehr klar, die Dialoge sind immer gut verständlich. Die Musik paßt sich gut ein und übertönt die Dialoge nicht. Es ganze wirkt allerdings recht steril, da es nur sehr wenige Umgebungsgeräusche gibt und die Musik auch etwas zahlreicher sein könnte. Die Untertitel sind sehr gut. Es gibt keine gramatikalischen oder Rechtschreibfehler. Zudem sind sie immer lange genug im Bild und die Schriftart ist auch gut gewählt.
4 Narrenkappen (für Stereo gibt es von mir eh höchstens 3 Punkte)

Extras:
Es gibt nur ein einziges Extra, ein Making Of. Dies ist aber, wie man es von den Koreanern kennt, mit 94 Minuten sehr umfangreich. Es gibt darin reichlich Blicke hinter die Kulissen und ebenso viele Interviews. Nur gibt es leider mal wieder keine Untertitel.
8 Narrenkappen



Menüs:
Ganz nett gestaltet mit minimalistischen Animationen und Musik aus der Serie. Und sie sind auf jeder DVD ein klein wenig anders.



Verpackung:
Ein sehr schönes Digipak, mal wieder mit Magnetverschluß, wie wir es schon von einigen anderen DVDs aus Korea kennen. Die Pappe außen ist sehr dick und stabil, außerdem ist ein feines Muster eingeprägt. Innen ist es auch schön gestaltet und auch dort macht es einen stabilen Eindruck. Wenn man das ganze aufklappt kommen ein paar Informationen zu den Hauptpersonen zum Vorschein, natürlich nur auf Koreanisch.


(Eine besser Qualität ist mit meiner Handykamera leider nicht möglich.)

Fazit:
Eine sehr schöne Serie mit kleinen Fehlern, über die man aber locker hinwegsehen kann. Nur an der technischen Seite der DVD gibt es leider einiges zu bemängeln. Dennoch:
6 Narrenkappen,5
Gespeichert

"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten." (Wilhelm Busch)
"Für einen Christen sollte es keinen Unterschied machen, zu welcher Ethnie, Religion oder Nationalität ein Mensch in Not gehört." (Donald Tusk)
prian
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 3.664



« Antwort #1 am: 01. November 2005 um 00:53 »

Wow, danke für das schöne Review Respekt!  Sehr glücklich
Schade, dass die DVDs von der technischen Seite nicht ganz so geworden sind, wie man das bei den Koreanern von Film-DVDs kennt - zumindest was die Bildqualität angeht. Die Aufmachung ist aber wie gewohnt erste Sahne Bätsch!

Ich weiß nicht, ob man von dieser Veröffentlichung Rückschlüsse auf die von "Buhwal"  ziehen kann, aber vielleicht muss man da die Erwartungen eher in diese Richtung runterschrauben Verwundert
Warten wirs ab...wir werdens erleben! (hoffe ich doch Lautes Lachen )
Gespeichert

Seghal
27,3%
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.319


Kampfradler


« Antwort #2 am: 01. November 2005 um 01:04 »

Die Qualität der Fernsehaufzeichnung von Buhwal ist jedenfalls um mehrere Klassen besser. Besser geht es kaum noch.
Gespeichert

"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten." (Wilhelm Busch)
"Für einen Christen sollte es keinen Unterschied machen, zu welcher Ethnie, Religion oder Nationalität ein Mensch in Not gehört." (Donald Tusk)
Sir Khan
Mutti, ich will ein Ponyo!
Limited Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 10.513



WWW
« Antwort #3 am: 01. November 2005 um 12:48 »

Nichts für mich, Kollege...aber absolut sagenhaft, daß Du Dir die Mühe machst, eine solch ungewöhnliche DVD für uns zu reviewen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es eine andere deutschsprachige Vorstellung dieses Releases gibt. Mit so etwas werden die Narren tatsächlich zu einem Unikum.
Vielen, vielen Dank!!!!
Gespeichert
Vince
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 4.348


Debakelvince


« Antwort #4 am: 01. November 2005 um 13:48 »

Zitat von: "Sir Khan"
Nichts für mich, Kollege...aber absolut sagenhaft, daß Du Dir die Mühe machst, eine solch ungewöhnliche DVD für uns zu reviewen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es eine andere deutschsprachige Vorstellung dieses Releases gibt. Mit so etwas werden die Narren tatsächlich zu einem Unikum.
Vielen, vielen Dank!!!!


In der Tat, mein lieber Mann! Wie gesagt, kürzlich noch hab ich wegen eines Reviews von prian extra einen Film in der ofdb neu anlegen müssen (!), und jetzt hab ich gerade schon wieder nen Link auf ne ofdb-Seite gesetzt, die ansonsten noch vollkommen leer ist.
Respektabel, Jungs. Macht weiter so!
Gespeichert
Sir Khan
Mutti, ich will ein Ponyo!
Limited Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 10.513



WWW
« Antwort #5 am: 01. November 2005 um 14:01 »

Zitat von: "Vince"
jetzt hab ich gerade schon wieder nen Link auf ne ofdb-Seite gesetzt, die ansonsten noch vollkommen leer ist.
Respektabel, Jungs. Macht weiter so!

Wie kann man denn einen Link zu uns in der imdb setzen? - Da steht unter "Kommentar/Kritik" auch noch gar nix... Zwinkern
Gespeichert
Vince
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 4.348


Debakelvince


« Antwort #6 am: 01. November 2005 um 14:18 »

Dat weiß ich leider auch nicht. Wer in der imdb angemeldet ist (ich bin's leider nicht), darf es gerne mal versuchen. Zwinkern
Gespeichert
Sir Khan
Mutti, ich will ein Ponyo!
Limited Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 10.513



WWW
« Antwort #7 am: 01. November 2005 um 14:23 »

Ich bin´s, aber außer "Nutzerkommentar schreiben" kann ich nichts entdecken...
Gespeichert
dÆmonicus
Globaler Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 33.913


Dragon


WWW
« Antwort #8 am: 01. November 2005 um 18:25 »

Setz doch den Link im Nutzerkommentar.  Sehr glücklich
Gespeichert
Sir Khan
Mutti, ich will ein Ponyo!
Limited Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 10.513



WWW
« Antwort #9 am: 01. November 2005 um 18:50 »

Seghal, darf ich Dein Review dort posten?
Gespeichert
Seghal
27,3%
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.319


Kampfradler


« Antwort #10 am: 01. November 2005 um 18:54 »

Ja, darfst du.

Ich habe übrigens mehr Lust, etwas zu reviewen was eher unbekannt ist, als etwas was jeder kennt.
Gespeichert

"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten." (Wilhelm Busch)
"Für einen Christen sollte es keinen Unterschied machen, zu welcher Ethnie, Religion oder Nationalität ein Mensch in Not gehört." (Donald Tusk)
Hannibal
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.060



WWW
« Antwort #11 am: 01. November 2005 um 18:55 »

Tolle Review mit enormem strukturellem Aufwand. Allein die ganzen Bilder zu verlinken, muss doch ne Heidenarbeit sein. Sehe das ähnlich wie die anderen, mit solchen Reviews gewinnt unsere Seite an Vielfältigkeit, mit der die großen Mainstream-Angebote nicht punkten können.
Einzig der Kritikteil ist mir für eine 16x60Minuten-Serie ein gutes Stück zu klein, da hättest du uns den Mund mit einer ausführlicheren Besprechung noch wässriger machen können Zwinkern

MFG
Hannibal
Gespeichert

my body lie, but still I roam...
Vince
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 4.348


Debakelvince


« Antwort #12 am: 01. November 2005 um 18:59 »

Zitat von: "Hannibal"
Einzig der Kritikteil ist mir für eine 16x60Minuten-Serie ein gutes Stück zu klein, da hättest du uns den Mund mit einer ausführlicheren Besprechung noch wässriger machen können Zwinkern


Ja ja, der Hannibal und ich, wir sind Analyse-Freaks.  Zwinkern  Wer uns beeindrucken will, braucht mit einem Text unter 10 Seiten gar nicht ankommen.   Lautes Lachen
Gespeichert
Seghal
27,3%
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.319


Kampfradler


« Antwort #13 am: 01. November 2005 um 19:01 »

Zitat von: "Hannibal"
Einzig der Kritikteil ist mir für eine 16x60Minuten-Serie ein gutes Stück zu klein, da hättest du uns den Mund mit einer ausführlicheren Besprechung noch wässriger machen können Zwinkern

Mache ich dann nächstes mal. Say Hello to Blackjack dürfte ja auch bald eintreffen.
Gespeichert

"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten." (Wilhelm Busch)
"Für einen Christen sollte es keinen Unterschied machen, zu welcher Ethnie, Religion oder Nationalität ein Mensch in Not gehört." (Donald Tusk)
Hannibal
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.060



WWW
« Antwort #14 am: 01. November 2005 um 19:03 »

Zitat von: "Vince"
Zitat von: "Hannibal"
Einzig der Kritikteil ist mir für eine 16x60Minuten-Serie ein gutes Stück zu klein, da hättest du uns den Mund mit einer ausführlicheren Besprechung noch wässriger machen können Zwinkern


Ja ja, der Hannibal und ich, wir sind Analyse-Freaks.  Zwinkern  Wer uns beeindrucken will, braucht mit einem Text unter 10 Seiten gar nicht ankommen.   Lautes Lachen


kihi, naja, ne Review ist imo perfekt, wenn ich nach dem lesen so genau wie möglich einschätzen kann, ob der Streifen was für mich ist. Das klappt hier nicht so, StS ist ein Kandidat, bei dem das perfekt hinhaut und beim Vince fängt man an zu lesen, wenn man ne Uni-Interpretations-Klausur über nen Film schreiben will Zwinkern

MFG
Hannibal
Gespeichert

my body lie, but still I roam...
Vince
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 4.348


Debakelvince


« Antwort #15 am: 01. November 2005 um 19:07 »

Zitat von: "Hannibal"

kihi, naja, ne Review ist imo perfekt, wenn ich nach dem lesen so genau wie möglich einschätzen kann, ob der Streifen was für mich ist. Das klappt hier nicht so, StS ist ein Kandidat, bei dem das perfekt hinhaut und beim Vince fängt man an zu lesen, wenn man ne Uni-Interpretations-Klausur über nen Film schreiben will Zwinkern


Also ob ich das jetzt als Lob oder als Beleidigung betrachten soll, das muss ich mir noch überlegen. Zwinkern
Gespeichert
Hannibal
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.060



WWW
« Antwort #16 am: 01. November 2005 um 19:12 »

Zitat von: "Vince"
Zitat von: "Hannibal"

kihi, naja, ne Review ist imo perfekt, wenn ich nach dem lesen so genau wie möglich einschätzen kann, ob der Streifen was für mich ist. Das klappt hier nicht so, StS ist ein Kandidat, bei dem das perfekt hinhaut und beim Vince fängt man an zu lesen, wenn man ne Uni-Interpretations-Klausur über nen Film schreiben will Zwinkern

Also ob ich das jetzt als Lob oder als Beleidigung betrachten soll, das muss ich mir noch überlegen. Zwinkern


Von mir kommt's als Lob, weil ich's sehr interessant finde, wenn sich jmd. so ausführlich mit nem Film auseinandersetzt, aber es gibt auch Leute, denen das halt zu viel des guten ist. Du polarisierst sozusagen und hast das mit Doom gemeinsam...du Doom-Vince Zwinkern

MFG
Hannibal
Gespeichert

my body lie, but still I roam...
Vince
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 4.348


Debakelvince


« Antwort #17 am: 01. November 2005 um 19:15 »

Vielleicht sollte ich mich in Dr. Doom umbenennen.  Zwinkern
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
 
Gehe zu:  



Impressum | Forumregeln | Kontakt | Sitemap
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines