NarrenTalk - Der DVDnarr.com Podcast
DVDnarr.com   
Home Forum NarrenTalk (Podcast) Fotogalerie Amazon.de
Suche Hilfe
Registrieren
Benutzername:   Passwort:
Passwort vergessen?
Seiten: [1]   Nach unten
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
Autor Thema: Read My Lips (Sur mes lèvres) / RC2 UK Disc  (Gelesen 7090 mal)
0 Mitgliedern und 1 Gast betrachten dieses Thema.
prian
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 3.664



« am: 06. Juni 2004 um 18:11 »

Read My Lips

Getestet wurde die UK- DVD von Pathe, die englische Untertitel während des Films optional verfügbar hat



Film:
Die Sekretärin Clara (Emmanuelle Devos) wird von ihren männlichen Kollegen gemobbt. Dies führt dazu, dass ihr Chef sie bittet sich doch eine Bürohilfe einzustellen. Gleich den ersten Bewerber, den frisch aus dem Knast entlassenen Paul (Vincent Cassel) stellt Clara ein. Clara, die nahezu taub ist und nur mit einem Hörgerät zu hören fähig ist, bemüht sich sehr darum die Unfähigkeit von Paul in seinem neuen Job zu kaschieren und hilft ihm wo sie nur kann. Sogar eine Unterkunft beschafft sie ihm.
Als Clara den Zeitpunkt zur Rache an einem ihrer Kollegen gekommen sieht, bittet sie Paul um Hilfe. Quasi im Gegenzug für seine Unterstützung wendet sich Paul, der immer noch durch Schulden in der kriminellen Szene „gefangen“ ist, an Clara. Claras Fähigkeit Lippen zu lesen wird im weiteren Verlauf der Geschichte von entscheidender Bedeutung sein…
Ein erfrischend anderer Thriller mit zwei tollen Schauspielern. Emmanuelle Devos bekam für ihre Rolle bei den Césars 2002 den Preis für die beste Schauspielerin. Besonders die Figur der Clara wird im Film sehr eindringlich gezeigt. Man fühlt richtig mit ihr, wenn sie von ihren Kollegen gemobbt wird. Auch ihre Einsamkeit als Single und ihre Suche nach einem Partner kommt in ihrer Mimik und Gestik perfekt zum Ausdruck. Ihr steigendes Selbstbewusstsein mit wachsendem Erfolg im Beruf ist für den Zuschauer fast greifbar,  man merkt aber auch, wie es von der sich entwickelnden Beziehung zu Paul abhängt. Die Rolle der Clara wird von Emmanuelle Devos meiner Meinung nach so brillant dargestellt, dass man glaubt sie wäre wirklich taub und wäre damit aufgewachsen. Nichts wirkt gekünstelt und ihre Fähigkeit Lippen zu lesen stellt man überhaupt nicht in Frage.
Vincent Cassel übernimmt die Rolle des Draufgängers Paul und spielt diesen imo auch voll überzeugend (Wie eigentlich die meisten seiner Rollen). Er wirkt im Gegenteil zu Clara immer etwas aufgewühlt und ruhelos. Die Beziehung der beiden Figuren zueinander ist daher auch nie ganz klar, aber eine unterschwellige Anziehung und Spannung schwebt immer mit.
Ich habe schon lange keinen Thriller mehr gesehen, bei dem die Charaktere so gut beleuchtet werden wie bei diesem Film. (Möglicherweise kann man den Film auch als Zwischending von Drama und Thriller ansehen.) Ein technischer Trick betrifft Clara:
Um zB. die Hörschädigung von Clara zu verdeutlichen, wird jedes Mal wenn Clara ihr Hörgerät abschaltet oder ablegt auch für den Zuschauer der Ton „abgedreht“. Man hört nur noch sehr leise und dumpfe Geräusche, die wieder klar werden, sobald das Hörgerät wieder in Funktion ist. Dadurch kann man als Zuschauer perfekt in die Wahrnehmung der Clara eintauchen und sich so eher mit ihren Problemen identifizieren bzw. sich in sie hineinversetzen.
Die Entwicklung der Geschichte und die Spannung steigen bis zum Schluß stetig an. Für diesen intelligenten und fantastisch gespielten Film gibt es von mir volle
 10 Narrenkappen  





Bild:
Das 1,85:1 (anamorphic widescreen) Bild macht einen ausgezeichneten Eindruck. Mir sind keinerlei Nachzieheffekte oder sonstige Mängel aufgefallen. Die Schärfe und der Kontrast sind gut (auch in dunklen Szenen). Die durchschnittliche Bitrate liegt bei 5,15 Mb/s. Insgesamt bekommt das Bild von mir
 8 Narrenkappen

Ton:
Der Ton liegt in DD.5.1 vor (französische Sprache), englische Untertitel sind vorhanden. Ich nehme mal an, dass bei diesem Film nicht unbedingt große Surroundeffekte zu erwarten sind, mit meiner Anlage kam der Sound sehr klar und gut verständlich (auch wenn ich kaum franz. kann) Wie immer aber mangels 5.1 System keine Wertung.

Bonus:
Leider enthält die DVD außer dem englisch untertitelten Trailer rein gar nichts. Dafür gibt’s
von mir  
 0 Narrenkappen

Die Menüs:



Fazit:
Kein Reißer, aber trotzdem spannend inszenierter Film, der viel Wert auf die Darstellung seiner beiden Hauptfiguren legt. Genau das hat mir an diesem Film so gut gefallen. Wegen der leider sehr spartanischen DVD ziehe ich insgesamt einen Narren ab
 8 Narrenkappen

Equipment:
TV: Philips Pixel Plus 28PW 9527
DVD-Player: Pioneer 757 ai
Anlage + Sub: Kenwood
Gespeichert

bricktop
El Ex-Jefe
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 8.557



WWW
« Antwort #1 am: 06. Juni 2004 um 18:15 »

Und wieder ein tolles Review. Machst Du das eigentlich öfter?`
10 Narrenkappen von mir für's Review Lächeln
Gespeichert

"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche."
Ernesto "Che" Guevara
prian
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 3.664



« Antwort #2 am: 06. Juni 2004 um 18:20 »

Zitat von: "bricktop"
Und wieder ein tolles Review. Machst Du das eigentlich öfter?`
10 Narrenkappen von mir für's Review Lächeln

Danke für die Blumen Zwinkern
In dem Umfang eigentlich nicht. Wäre doch schön, wenn die ein oder andere Filmperle vielleicht auch bei anderen den Weg in den Player findet.
Bitte aber nicht steinigen, wenn Euch die Filme nicht gefallen. Ist alles nur meine persönliche Meinung  Cool
Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
 
Gehe zu:  



Impressum | Forumregeln | Kontakt | Sitemap
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines