NarrenTalk - Der DVDnarr.com Podcast
DVDnarr.com   
Home Forum NarrenTalk (Podcast) Fotogalerie Amazon.de
Suche Hilfe
Registrieren
Benutzername:   Passwort:
Passwort vergessen?
Seiten: [1]   Nach unten
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
Autor Thema: Tiger on the beat  (Gelesen 4221 mal)
0 Mitgliedern und 1 Gast betrachten dieses Thema.
woodz
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 4.227



WWW
« am: 28. Mai 2004 um 13:01 »

Tiger on the beat (HK 1988)


Getestet wurde die code 2 Uk-dvd von Hongkonglegends.

Film:
Zwei Cops aus Hong Kong (Chow Yun-Fat als Hawaii-Hemd tragender sarge, Conan Lee) werden unfreiwillig Partner und lösen einen Drogen-Fall ...

Tiger on the beat startet witzig, jedoch nicht gerade action lastig. Chow Yun-Fat beweist hier einmal mehr sein komödiantisches Talent und hilft so dem Film auch ohne anfängliches Dauerfeuer schnell in die Gänge zu kommen ... Conan Lee ergänzt ihn bestmöglich und macht das ungleiche Paar vollkommen.
Zwischen Gangsterjagden, bei denen beide Protagonisten schonmal die Hosen verlieren, und Beschattungen von Verdächtigen im Dessous-Laden, findet man die ein oder andere Schießerei. Jedoch hebt sich Regisseur Liu Chia Liang (aka Lau Kar-Leung) die größte Actionsequenz für den Schluss auf. Chow Yun-Fat darf jetzt eine Schrotflinte benutzen, Conan Lee zeigt wie Schurken richtig vermöbelt werden und liefert sich gleich darauf ein Kettensägenduell mit einem Kontrahenten . Wie sich erahnen lässt, kommt nicht einmal ein Hauch von Langeweile auf. Abwechslungsreich, unterhaltsam, witzig, und zur richtigen Zeit spannend. So ist Tiger on the beat.
 8 Narrenkappen



Bild:
Gewohnt gutes von HKL: Aus wenig wird viel gemacht. Natürlich ist das Bild nicht frei von Unschärfen oder Grieseln, punktet aber mit guter Farbdarstellung und gelungener Fehlerbehebung. Aus einem sicherlich unbefriedigenden Master wurde solide Qualität in anamorphem Gewand geschaffen.
 8 Narrenkappen

Ton:
Auch solide. Klare Stimmenwiedergabe (Canton. Tonspur), nahezu räumliche Musik. Insgesamt zu frontlastiger Mix, aber absolut befriedigend, führt man sich vor Augen, woher der Film kommt und welches Alter das Master hat.
 6 Narrenkappen

Bonus:
Es gibt Trailer zum Film und zu anderen HKL-Veröffentlichungen. Ausserdem den obligatorischen AK mit Bey Logan, "a tribute to a legend" (Texttafeln von Bey Logan über shaw brothers Legende Lau kar-leung) und exklusive Interviews mit Produzent Wellington Fong und Gorden Liu. Diese Interviews sind ziemlich interessant und unterhaltsam: Wellington Fong lässt sich über die Entstehungsgeschichte von "tiger on the beat" aus und erklärt zum Beispiel warum in diesem Film die Mainland-Schönheit und leading Lady von chow yun-fat verprügelt werden musste.
Gordon Liu bei seiner Kritik an HKs neue Generation von Schauspielern zuzuhören macht ebensoviel Spass.
Weiterhin plaudert der shaw brothers Veteran über seine Erfahrungen, die er bei Kill Bill sammelte.
ZB erfährt man, dass QT ursprünglich die Rolle des chin. Mönches Pei Mai mit niemand Anderem als sich selbst besetzen wollte Zwinkern.
 6 Narrenkappen

Fazit:
Gewohnt gelungene HKL-Vö eines spaßigen Films mit einem großartigen Chow Yun-Fat.
Das Zitat “Like Lethal Weapon, only far funnier and with more chainsaw action”(Total DVD). Gilt besonders für Liebhaber des asiatischen Humors. Alle andere sollten etwas skeptischer an "Tiger on the beat" rangehen.
 8 Narrenkappen





Equipment:

TV: Sony KV 28 Trinitron (16:9) [70 cm]
DVD: Panasonic RV 32
A/V Reciever: Marantz SR 4200
Lautsprecher: 2x Vector 77, Vector Needle center 10, 2x Vector Needle 11
Subwoofer: Vector Needle Sub 25 A
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
 
Gehe zu:  



Impressum | Forumregeln | Kontakt | Sitemap
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines