NarrenTalk - Der DVDnarr.com Podcast
DVDnarr.com   
Home Forum NarrenTalk (Podcast) Fotogalerie Amazon.de
Suche Hilfe
Registrieren
Benutzername:   Passwort:
Passwort vergessen?
Seiten: [1]   Nach unten
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
Autor Thema: 30 über Nacht  (Gelesen 5818 mal)
0 Mitgliedern und 1 Gast betrachten dieses Thema.
freeman
Kinothekar
*
Offline Offline

Beiträge: 7.231



« am: 15. September 2004 um 20:28 »

Ähm ja, keine Angst, dieses Tempo mit den Kinogängen werde ich nicht beibehalten Zwinkern. Spoilergefahr sehe ich keine und wer nicht weiß wie der Film enden wird, is eh im falschen Genre ...

30 über Nacht



Die 13 jährige Jenna Rink befindet sich gerade in der Talsohle ihres Teeniedaseins: Keiner mag sie wirklich, alle nutzen sie aus und ihr 13. Geburtstag endet in einem mittleren Fiasko. Eingesperrt in einem Wandschrank rieselt etwas Wunschpulver, dass ihr ihr einzig wahrer Freund geschenkt hat, auf sie nieder und erfüllt ihr ihren größten Wunsch: 30 Jahre alt sein, erfolgreich und sexy! Am nächsten Morgen erwacht sie und ist genau das! Leider ist sie obendrein bei ihren Kollegen und „Freunden“ verschrien als karrieregeile Bitch Zwinkern, oberflächlich und obertough. Nun liegt es an ihr alte Freundschaften zu retten und das Bild, das die anderen von ihr haben, gerade zu rücken ...

Bevor ich nun über den Film herziehe, einige Punkte vorweg. Zunächst mal mag ich eigentlich keine derartigen Frauenfilme (was der Film ohne Zweifel ist), was zum Beispiel schon dadurch zum Ausdruck kommt, dass ich die Liebesgeschichte zwischen Rambo und der Vietnamesin in Rambo 2 zu kitschig fand ...
Auch habe ich ein Problem mit den typisch amerikanischen, leicht romantisch angehauchten Komödien, denn die sind immer gleich aufgebaut: Sie basieren auf einer teils netten Idee, die man in den ersten 30 Minuten für ein wahres Gagfeuerwerk nutzt, versteifen sich dann darauf eine mehr oder weniger dramatische Nebenhandlung zu entwerfen, in deren Verlauf sich die Hauptfigur oder ihre Gefühle zu etwas beweisen müssen und alles endet dann in einem Mix aus Friede Freude Eierkuchen und Gagfeuerwerk. Ich langweile mich da schnell über Gebühr.

Warum ich dann eigentlich in den Film rein bin? Tja, ich bin ja nun nicht ein wahlloser „Alles was nicht wirklich nach meinem Geschmack geht Schlechtfinder“, sondern ich habe da auch ein paar Einschränkungen, die mich von festgefahrenen Schemata ablenken können, die da wären:
1.   Die zugrundeliegende Idee ist einfach zu grandios und MUSS bestaunt werden
2.   das ganze ist ein Starvehikel und ich mag den Star.

Tja und bei 30 über Nacht trifft zweiteres zu, denn die Idee ist wahrlich altbekannt und unterscheidet sich kaum von anderen „Huch ich bin erwachsen“ Filmen, aber die Hauptdarstellerin ist schlicht und einfach unglaublich. Unglaublich süß, unglaublich kindisch - dabei trotzdem unglaublich sexy, unglaublich was weiß ich, es ist halt Jennifer Garner. Es war ein Genuss sie mal abseits von ihren toughen Rollen in ALIAS oder Daredevil zu erleben und sie überzeugt in ihrer ersten großen komischen Rolle in allen Belangen. Es ist ein riesen Spaß ihr zuzuschauen wie sie zu Thriller abtanzt, Pyjamapartys veranstaltet, sich beim Geküsst werden geniert oder sich beim Striptease eines Mannes ekelt. Hach, ich bin verliebt Zwinkern

Der restliche Cast ist auch sehr gut ausgesucht wurden. Mark Ruffalo ist kreuzsympathisch auch wenn ich ihn dafür gehasst habe, dass er meine Jennifer abknutschen durfte. Judy Greer hasst man von ganzem Herzen und Andy Serkis gibt einen wunderbaren Chefredakteur, der mehr als einmal zum kichern animieren kann.  

Als Fazit kann ich sagen: Wer Jennifer Garner NICHT mag UND amerikanischen Komödien wie meinereiner skeptisch gegenübersteht, schenkt sich diesen Film besser, denn er bekommt nichts neues zu sehen. Allen anderen kann ich diesen Film als ein geniales Feel Good Movie uneingeschränkt empfehlen. Go to the Cinema and have fun! Bei mir hats geklappt und das neue Jennifer Garner Poster hängt bereits an der Wand Zwinkern
8 Narrenkappen

Die offizielle Seite gibt’s unter:
http://www.sonypictures.com/homevideo/13goingon30/index.html

In diesem Sinne:
freeman
Gespeichert

Hannibal
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.060



WWW
« Antwort #1 am: 15. September 2004 um 20:35 »

Zitat von: "freeman"
was zum Beispiel schon dadurch zum Ausdruck kommt, dass ich die Liebesgeschichte zwischen Rambo und der Vietnamesin in Rambo 2 zu kitschig fand ...


Zunächst mal: Congratulations.....tolle Review (schon wieder Zwinkern)!!!

Nun zur Rambo-Romanze. Das war nicht kitschig, das war doof ohne Ende.
Allein dieser Dialog....(ungefähr wiedergegeben)...

"Rambo, liebst du mich?"
"Ja"
"Darf ich mit dir kommen?"
"Ja"
"Wirklich?"
"Ja".....und dann dieser arschgeile, aber auch saudähmliche Gesichtsausdruck...
..als Stallone versucht Emotionen zu zeigen, als der Vietnamese seine "neue Liebe" erschossen hat....*rofl*
Naja, die "Rambo"-Fortsetzungen sind imo Trash, allerdings ziemlich unterhaltsamer Zwinkern Trotzdem ne Schande im Gegensatz zum grandiosen ersten Teil.

Nochmal zu deiner Review:
Die Garner is ziemlich lecker, ja.....aber sie kann nicht gegen das Mädel aus meiner Signatur tippen (Signatur unten is gemeint Zwinkern). Aber is auch besser so, dann kriegen wir wenigstens keinen Streit....du kriegst die Garner, ich die Cuthbert Zwinkern

In diesem Sinne...
noch ein schönes Leben!

MFG
Hannibal
Gespeichert

my body lie, but still I roam...
freeman
Kinothekar
*
Offline Offline

Beiträge: 7.231



« Antwort #2 am: 15. September 2004 um 22:21 »

Zitat von: "Hannibal"

"Rambo, liebst du mich?"
"Ja"
"Darf ich mit dir kommen?"
"Ja"
"Wirklich?"
"Ja".....und dann dieser arschgeile, aber auch saudähmliche Gesichtsausdruck...


Was passt denn an dieser Tour nicht? Damit umschreibst du ungefähr mein Balzverhalten, nur dass ich nie mit nem riesigen Bogen rumrenne. Vielleicht sollte ich den mal mitnehmen?

Zitat von: "Hannibal"

Nochmal zu deiner Review:
Die Garner is ziemlich lecker, ja.....aber sie kann nicht gegen das Mädel aus meiner Signatur tippen (Signatur unten is gemeint Zwinkern). Aber is auch besser so, dann kriegen wir wenigstens keinen Streit....du kriegst die Garner, ich die Cuthbert Zwinkern


Ach ich bin bei sowas sehr kulant und sage daher nur: Geh in den Film, und dann sag das mit der Cuthbert nochmal Zwinkern

In diesem Sinne:
Danke für das Lob. freeman
Gespeichert

Carlito
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 5.451


Knack und Back


« Antwort #3 am: 16. September 2004 um 18:00 »

Zitat von: "Hannibal"

du kriegst die Garner, ich die Cuthbert Zwinkern


fängst du schon wieder damit an....nana...sagst du das jetzt zu jedem der sagt das Jennifer Garner geil is??
Gespeichert

prian
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 3.664



« Antwort #4 am: 17. September 2004 um 00:54 »

Ich hab den Film vorhin jetzt endlich auch gesehen (auf der RC1 DVD) und kann dem Review eigentlich in fast allen Punkten zustimmen, außer dass ich nicht jedem sog. "chick flick" von vornherein abgeneigt bin, denn dazu haben mir schon einige zu gut gefallen!

Ansonsten sehe ich es aber genauso, wie Du es in Deiner Kritik beschreibst, der Film ist Jennifer Garner auf den Leib geschneidert und ich war selbst überrascht, wie sehr man ihr die Rolle abnimmt, weil es einfach passt! Man merkt irgendwie richtig wie sehr ihr der Film spaß gemacht hat (hab ich zumindest in der Cinema gelesen, dass es so gewesen sein soll) und auf der DVD schwärmen alle Schauspieler von Jennifer Garner, wie nett sie doch sei und jeden Tag eine andere Überraschung von Jennifer am Set auf sie gewartet habe (Eis, Hot Dogs usw.)! Man hat das Gefühl, die ist immer gut drauf.
Wem es also mal schlecht geht, der sollte diesen Film einlegen, dann bin ich sicher, dass sich die Stimmung ändert.

Irgendwie hab ich das Bedürfnis mir die Alias Staffeln zu holen...aber da hat heute der TÜV einen Strich durch die Rechnung gemacht...scheiß Auto Teuflisch!..war wieder zu teuer Meckern
Gespeichert

Hanfling
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 1.713


« Antwort #5 am: 17. September 2004 um 14:56 »

Zitat von: "prian"
und auf der DVD schwärmen alle Schauspieler von Jennifer Garner, wie nett sie doch sei und jeden Tag eine andere Überraschung von Jennifer am Set auf sie gewartet habe (Eis, Hot Dogs usw.)!


das ist doch nix neues!
typisch hollywood wird bei interviews sich gegenseitig in den arsch gekrochen: "it was a pleasure to work with...", "he/she was sooo nice", ...and he/she is such a great talent..." gedönse.
ich warte schon seit ewigkeiten auf den tag, an dem in interviews die
blanke wahrheit ans tageslicht gerät: "...dieser arrogante sack kann
zwar gut schauspieler, aber mein gott was ein arschloch!", "...diese
pissnelke will zu allem eine extrawurst!",...R.polanski vögelt mit kindern!"
u.s.w.
Gespeichert
Jorin
Globaler Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 17.450



« Antwort #6 am: 17. September 2004 um 15:01 »

Zitat von: "Hanfling"
...R.polanski vögelt mit kindern!"
u.s.w.


 Lautes Lachen
Gespeichert
prian
Steelbook
*
Offline Offline

Beiträge: 3.664



« Antwort #7 am: 17. September 2004 um 15:24 »

Zitat von: "Hanfling"
das ist doch nix neues!

Hab ich ja nicht behauptet...
Mir ist das auch klar, allerdings soll sie sich halt sehr um die anderen am Set bemüht haben...nachprüfen kann ich das nicht, auf mich macht sie jedenfalls einen sehr sympathischen Eindruck.
Und nebenbei ist die DVD auch ganz nett gemacht und die featurette "I was a teenage geek" zeigt dann auch, wie der ein oder andere Schauspieler früher wohl ebenfalls so seine Probleme mit der High School (bezogen aufs Äußere und die damit vorhandene oder nicht vorhandene Popularität in selbiger) hatte. Die Teenager-Fotos der einzelnen Schauspieler sind teilweise echt zum schießen. Lautes Lachen
End of story Zwinkern
Gespeichert

freeman
Kinothekar
*
Offline Offline

Beiträge: 7.231



« Antwort #8 am: 17. September 2004 um 16:54 »

Nix end of story Zwinkern, ich habe auch schon von anderen Sets gelesen, dass es da mit der Jennifer sehr ähnlich zugegangen sei. So soll sie wohl auch am ALIAS Set für die ein oder andere lustige Anekdote sorgen, weil die Figur der Jenna Rink ihrem Charakter doch deutlich ähnlicher sei, als der der Sydney Bristow. Und selbst auf Behind the Sceenes Reportagen zu Daredevil sieht man, dass sie ne kleine Knalltüte ist. Und jetzt mal ehrlich: Wer auf dem Set eines Ben Affleck Filmes noch seinen Sinn für Humor bewahrt, MUSS einfach einzigartig, süß, nett und bezaubernd sein. Ich könnte das nicht und ich BIN einzigartig, süß, nett und bezaubernd.

In diesem Sinne:
freeman
Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
 
Gehe zu:  



Impressum | Forumregeln | Kontakt | Sitemap
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines