NarrenTalk - Der DVDnarr.com Podcast
DVDnarr.com   
Home Forum NarrenTalk (Podcast) Fotogalerie Amazon.de
Suche Hilfe
Registrieren
Benutzername:   Passwort:
Passwort vergessen?
Seiten: [1]   Nach unten
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
Autor Thema: 24 - Staffel 8  (Gelesen 4284 mal)
0 Mitgliedern und 1 Gast betrachten dieses Thema.
gelini71
Syncro Schauer
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 8.243


Keine Angst - ich bin es nur


« am: 08. Juni 2010 um 06:51 »


Das Versprechen der Macher beim 8. Einsatz von Jack Bauer alles besser & anders zu machen entpuppt sich dann doch nur als hohle Phrase. Mehr noch: Staffel 8 ist tatsächlich sogar eine Art Best-of der letzten 7 Staffeln: Ein Maulwurf in der CTU , Atomare Bedrohung , böse Russen , böse Araber , Folter bis die Schwarte kracht & auch Chloe hat immer noch schlechte Laune. So einfache Bedürfnisse wie Hunger , Durst oder Müdigkeit existieren ebenso wenig wie ein leerer Handyakku. Einzige Neuerung: Jack Bauer hat tatsächlich während diesen Tages einmal Sex ! Geschockt

Die erste Hälfte dieser Staffel zieht sich dann auch recht Spannungsarm & langatmig ohne großen Höhepunkt wie ein zäher Kaugummi. Vieles wirkt wie das abarbeiten einer to-do Liste , viele Folgen enden nicht einmal mehr mit einem Klippenhänger. Es gibt diesmal sogar Füllerfolgen ohne große Aussage – Höhepunkt ist da sicherlich die fast einstündige Schießerei die zwar gut in Szene gesetzt wurde , aber auch höchst langweilig daherkommt.

Die 8. Staffel von „24“ hat zwei große Hauptprobleme:

1. Es fehlt ein richtiger Bad Boy der über die gesamte Staffel hinweg mal dem ganzen richtig Zunder gibt. Stattdessen gibt es viele Kleine Bad Boys die dann für 2 bis 3 Folgen mal auf dicke Hose machen dürfen um dann entweder festgenommen oder getötet zu werden.
Das im letzten Drittel dann sogar noch mal Ex Präsident Charles Logan aus der Versenkung geholt wird ist praktisch der Offenbarungseid der Macher. Ideenlosigkeit pur.

2. Die eigentliche Haupthandlung ist dünn wie Esspapier & interessiert absolut nicht. Die Story um einen Friedensprozess in einem fiktiven Islamischen Land dürfte zwar die Seher in den USA die Seele streicheln & soll wohl die USA als große Friedensmacht zeigen , ist aber letztendlich „24“ unwürdig & gibt vor allen Dingen nix her.

Natürlich ist auch diese Staffel verdammt edel & mit viel Aufwand in Szene gesetzt worden. Das man ein sehr hohes Budget zur Verfügung hat sieht man der Serie zur jeder Sekunde an. Nur beim Design der neuen CTU Zentrale in New York sind die Macher dann doch etwas übers Ziel hinausgeschossen – wirkt diese Licht / Glass Räumlichkeit eher wie der verworfene Entwurf für eine neue Star Trek Kommandozentrale. Trash Höhepunkt ist sicherlich der Verhörraum mit seinem nach mehreren Seiten zu öffnenden automatischen Schiebetüren.

Fast wäre man dabei als Zuschauer diese Staffel in den Mülleiner zu werfen wenn die Macher sich für die letzten 6 Folgen dann doch was neues haben Einfallen lassen. Jack Bauer mutiert zum schwarzen Racheengel & macht alles platt was sich ihm in den Weg stellt. Das ist herrlich Politisch inkorrekt & macht auf eine perverse Art sogar richtig Spaß. Wäre die gesamte Staffel so wie die letzten Folgen – „24“ hätte sich dann tatsächlich neu erfunden , hätte dann aber ein noch größeres Moralproblem.
Somit bleibt aber nur ein nüchternes Fazit: Die einstige Erfolgsserie ist im 8. Aufguß eine sehr laue Angelegenheit geworden bei dem eher die Langeweile als Spannung aufkommt. Wenigstens bekommt Jack Bauer ein (wie ich finde) würdiges Ende. Staffel 8 kommt als ganzes bei mir nur auf
4 Narrenkappen
da helfen auch die letzten 6 sehr bösen Folgen nicht mehr.

Witzig übrigens die penetrante Schleichwerbung für diverse Produkte – besonders dreist bei Toyota in der Vorletzten Folge wo man ganz ausführlich gezeigt bekommt wie man mit Hilfe des eingebauten Monitors perfekt rückwärts aus einer Parklücke kommt. Lautes Lachen
Gespeichert
Taran-tino
Limited Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 11.068



WWW
« Antwort #1 am: 08. Juni 2010 um 07:56 »

Ich gebe mal meinen Kommentar mit ab, könnte aber Spoiler enthalten, die richtig bösen sind aber markiert.

Ganz so krass würde ich die Staffel nicht bewerten.
Klar, die CTU schaut etwas zu strange aus, auch den ständige Einsatz von Drohnen (die Raketen an board haben?  Mal scharf überlegen) war mir etwas zu viel und auch zu einfach.
Die erste Hälfte ist ganz klar extrem schwach und bereitete mir mehrmals richtig müde Augen.
Aber Folge 16 (Hassan's überraschender Tod) hat einen unglaublich gelähmt zurückgelassen und mit der lange vermissten 24 Genialität aufgewartet.
Größtes Problem imo ist aber die Person Rene Walker in der 8. Staffel. So gern wie ich sie in der 7. mochte, dieses löchrige und total unglaubwürdige Drehbuch für ihre Person schadet der Staffel ungemein.
Das sie schon 3 Jahre vor Staffel 7 lange Undercover bei den Russen war, nimmt man ihr nicht eine Sekunde ab, gerade wenn man an ihr Spiel in Staffel 7 denkt.
Danach wirkt ihr handeln als wieder eingegliederte Spionin sehr unmotiviert und langweilig, zudem die Russenmafia in 24 zu einer Klein kriminellen Bande verkommt.
Dann kommt es zu dem nächsten Punkt der nicht eine Minute funktioniert, nämlich die "Beziehung" Jack + Rene. Davon abgesehen, dass es in einer in Echtzeit spielenden Serie unmoralisch ist, dass Jack mit Rene 2 Stunden nach ihrer Vergewaltigung in die Kiste springt, stimmt die Chemie zwischen den beiden mal überhaupt nicht, dementsprechend wid Renes Charakter die ganze Staffel total verschenkt, wodurch auch ihr tod einen ziemlich kalt läßt..
Das ist somit verwerflich, da die letzten 6 Stunden Jacks verhalten genau darauf aufbaut, aber die Beweggründe nicht so deutlich und emotional sind wie bsw. bei seiner Familie.
Trotzdem macht es aber Spaß, Jack nach seinem härtesten Verhör der 24 Geschichte im Punisher Mode durch die Schergen pflügen zu sehen. Das er dann aber den Russischen Präsidenten NICHT tötet, ist ziemlich vorhersehbar, kaum auszudenken was passieren würde wenn ein US Bürger das Russenoberhaupt eliminiert  
Natürlich darf auch die typische Nebenhandlung mit Nervfaktor nicht fehlen, dafür wurde die Dana Walsh Rolle ausgewählt. Ihre so unwichtige und unspannende Handlung in der ersten Hälfte deckt sich mal überhaupt nicht mit dem Handeln ab Hälfte 2, wodurch mir ihr Charakter extrem auf den Sack ging.    
Ganz groß ist ohne Frage das Spiel von Präsident Logan! Ihn wieder auszupacken scheint vielleicht ideenlos zu sein, aber Gregory Itzin spielt seine Rolle einfach perfekt und passt auch in jede zur Zeit spielende 24 Handlung rein.
Dieser schmierige, hinterhältige und nicht eine Minute berechenbare Charakter macht einfach Spaß´und sein Spiel mit Jack, Präsidentin Taylor und den Russen ist ungemein spannend.
Taylor selbst, die ich aufgrund ihres Aussehens und der Ähnlichkeit mit unserer Merkel eigentlich in den ganzen 24 Staffeln nie so mein Fall war, fährt hier auch zu Hochtouren auf, so wirkt ihr Ehrgeiz, die Friedensverhandlungen zu verabschieden, sehr authentisch, genauso wie ihr Zusammenbruch an der ganzen, immer enger und komplizierter werdenden Vertuschungsaktion.

Das 24 jetzt ein Ende gefunden hat mag für viele sicherlich erleichternd sein, aber gerade mich begeisterten die letzten 6 Folgen so sehr, dass ich durchaus noch eine oder 2 Staffeln vertragen könnte.
Wie man ein weiterführen der Serie aber dann moralisch vertreten hätte, würde mich schon interessieren, war die Absetzung doch erst nach der Ausstrahlung beschlossen.
Aber der Kinofilm oder die Kinofilme sind ja in fester Planung, womöglich mit Handlung in Europa, alles andere hätte auch keinen Sinn.
Die Schlußszene wartet dann noch mal mit einem ganz großen Moment auf, wo insbesondere Chloe richtig auffährt und emotional sehr packend ist.

Mein Abschlussfazit für Staffel 8:  7 Narrenkappen
 

besonders dreist bei Toyota in der Vorletzten Folge wo man ganz ausführlich gezeigt bekommt wie man mit Hilfe des eingebauten Monitors perfekt rückwärts aus einer Parklücke kommt. Lautes Lachen

Da dachte eich auch, was soll das denn?! Passte mal so überhaupt nicht rein, wirkte wie ein Werbespot der da reingeschnitten wurde.  Lautes Lachen 
« Letzte Änderung: 08. Juni 2010 um 07:58 von Taran-tino » Gespeichert



wolfman
Xiao Pang
Administrator
*
Offline Offline

Beiträge: 23.169


Server-Dude!!!


WWW
« Antwort #2 am: 08. Juni 2010 um 09:32 »

Kann man das gefahrlos lesen, oder gibt es hier Spoiler? Mal scharf überlegen
Gespeichert



gelini71
Syncro Schauer
Special Edition
*
Offline Offline

Beiträge: 8.243


Keine Angst - ich bin es nur


« Antwort #3 am: 08. Juni 2010 um 09:53 »

Kann man das gefahrlos lesen, oder gibt es hier Spoiler? Mal scharf überlegen
Meine ja , die von Tarantino eher nicht.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
 
Gehe zu:  



Impressum | Forumregeln | Kontakt | Sitemap
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines