NarrenTalk - Der DVDnarr.com Podcast
DVDnarr.com   
Home Forum NarrenTalk (Podcast) Fotogalerie Amazon.de
Suche Hilfe
Registrieren
Benutzername:   Passwort:
Passwort vergessen?
Seiten: [1]   Nach unten
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
Autor Thema: Storage  (Gelesen 1625 mal)
0 Mitgliedern und 1 Gast betrachten dieses Thema.
dÆmonicus
Globaler Moderator
*
Offline Offline

Beiträge: 33.202


Dragon


« am: 06. März 2010 um 16:09 »



Storage 8 Narrenkappen

Ja, 8 Punkte für diese kleine Genreperle! Ein Beweis dafür, dass mit geringem Budget, klasse Darstellern und einer simplen Story ein guter Film gemacht werden kann. Spannend und überraschend bis zum Schluss.

Als Jimmy seinen Vater bei einem Unfall verliert, nimmt ihn sein Onkel auf. Dieser betreibt ein Lagersystem, in dem eine Devise gilt: es werden keine Fragen gestellt. Einzige Mitarbeiterin neben Jimmy ist Zia, eine attraktive junge Dame. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit stolpert Jimmy über den zwielichtigen Francis. Er beobachtet diesen in seinem Lagerraum wie er an Frauenkleidern schnüffelt und eine Waffe versteckt. Sein Onkel weigert sich allerdings der Sache auf den Grund zu gehen. Jimmy überredet Zia in den Raum einzubrechen, sie werden allerdings von Leonard überrascht. Dieser feuert daraufhin Zia, aber Jimmy überredet ihn wenigstens in den Sachen von Franics nach zu sehen. Sie entdecken nicht nur die Waffe sondern auch ein blutigen Stofffetzen und auf einem Überwachungsband ist eine Hand in Francis Kofferraum zu sehen. Mangels Sorgfalt bemerkt Francis allerdings den Einbruch und kündigt seine Lagermöglichkeit sehr abrupt. Die einzige Möglichkeit besteht nun darin Beweise vor Ort zu sichern. Leonard und Jimmy verfolgen Francis zu seinem Haus und brechen dort in der Nacht ein. Die "Beweissicherung" verläuft doch etwas anders ab als das zumindest 2 der Beteiligten vermutet hätten.

Talentierte Darsteller, die glaubwürdige Charaktere vermitteln, eine tolle Inszenierung und eine creepy Location. Dazu noch eine Prise Twists und etwas Blut und fertig sind unterhaltsame, spannende 93 Minuten. Regisseur Michael Craft bringt für mich einen der besseren "kleinen" Filme raus und keiner bekommt was davon mit. O.k. nicht ganz, es gibt schon sehr positive Stimmen im weiten Internetz wenn man danach sucht. Er ist sicher kein Meilenstein des Genres, aber dafür einfache, gute Unterhaltung. Es gibt ein paar richtig coole Einstellungen, die Musik passt zur Stimmung, man bekommt Hinweise während des Films, die aber erst am Ende Sinn ergeben und was ich besonders gut fand, er bleibt im Rahmen eines Genrefilms relativ logisch und nachvollziehbar.

Das Bild der UK DVD ist extrem gut, leider liegt der Ton nur in 2.0 vor und es gibt keine Untertitel, was den australischen Dialekt nicht leicht zu verstehen macht, aber dank der guten Darsteller kann man das verschmerzen. Von mir eine klare Empfehlung!

Und möglichst vorher keinen Trailer ansehen, da wird teilweise zuviel verraten. Der folgende kann "konsumiert" werden.  Zwinkern

<a href="https://www.youtube.com/watch?v=iIqmcKvxulo" target="_blank">https://www.youtube.com/watch?v=iIqmcKvxulo</a>
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Sende dieses Thema  |  Drucken  
 
Gehe zu:  



Impressum | Forumregeln | Kontakt | Sitemap
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines